Ira

von Gastautorin Judith Binias

.

Sie werden immer besser darin

Sich gegenseitig zu schlachten.

.

Mästen sich zuvor gegenseitig

Mit Waffen

Mit Öl

Mit Stahl.

.

Schwingen die Fahnen

Schreien

Nach Freiheit

Nach Recht

Nach Einigkeit.

.

Wetteifern

Wer in kürzester Zeit

Durch  Effizienz

Die Meisten

Morden oder bekehren kann.

.

Weinen, fletschen die Zähne

Wenn ihre Kinder

Zerfetzt im Graben liegen und

Zusehen, wie sie ihre Hoffnung auskotzen.

.

Wissen nicht mal mehr

Wer sich

Wegen was

An wem

An welchem Ort

Zu welcher Zeit

Zuerst gerächt hat.

.

Aber werden immer besser darin

Armselig zu schlachten.

.

Mehr Lyrik von Judith Binias gibt es hier: http://insomnia-writing.npage.de/ oder in ihrem Buch Insomnia – Lyrik aus schlaflos geträumten Texten (amazon). Demnächst erscheint Insomnia Teil 2.

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s