Andrea Görsch, Katja Rosenbohm: Wie Sie im Job korrekt schreiben. Ratgeber Rechtschreibung. Rezension

Rechtschreibregeln kompakt zusammengefasst

In neun Kapiteln klären die beiden Lektorinnen Andrea Görsch und Katja Rosenbohm viele häufige Fragen rund um Rechtschreibung und Zeichensetzung. So geht es beispielsweise um das sehr häufige Problem der Getrennt- oder Zusammenschreibung. Oder ist gar ein Bindestrich zu setzen? Wann wird groß-, wann kleingeschrieben? Wie ist mit Aufzählungen oder Fremdwörtern umzugehen?  Diese und weitere Fragen werden in diesem Ratgeber gut verständlich geklärt. Wie es sich gehört, beginnt das Buch mit einem Willkommensgruß. Natürlich, mag man denken. Der Grund dafür ist aber, dass auch dabei immer wieder ein Fehler gemacht wird.

Schnelle Übersicht am Schluss

Jeweils am Kapitelende gibt es in der Rubrik „Auf einen Blick“ eine schnelle Zusammenfassung. Das ist sehr hilfreich, wenn man schon einigermaßen Bescheid weiß und sich nur noch einmal vergewissern möchte, ob man recht hat. Oder wenn man das Kapitel bereits gelesen hat, sich das Gelernte aber später noch einmal in Erinnerung rufen möchte.

Eingängige Erklärungen

Die Erklärungen sind sehr gut verständlich und immer mit eingängigen Beispielen versehen. Wichtiges wird grafisch hervorgehoben und ist daher auf einen Blick zu erkennen. Hinweise für die Textverarbeitung machen das Arbeitsleben leichter, beispielsweise lernen die Leser:innen den bedingten Trennstrich und das geschützte Leerzeichen kennen. Und: die korrekten typografischen Anführungszeichen „“, die ich auch in WordPress verwende – gefühlt als eine unter 1.000. Dabei zeigen die Autorinnen immer, wie man bei Apple, Windows oder per Unicode zu den gewünschten Zeichen kommt.

Hilfe, Floskelalarm!

Schön auch das achte Kapitel „Floskel-Alarm“, in dem gezeigt wird, wie man überflüssige Wörter vermeidet. Zum einen gibt es nichtssagende Aussagen, die Texte nur aufblähen. Die Lösung? Konkret werden! Wie das geht, wird natürlich gezeigt. Zum anderen nutzen wir alle Füllwörter wie „übrigens“ oder „wohl“. Fast jede:r hat da einen Liebling oder gar mehrere. In Texten von anderen fallen sie einem üblicherweise leichter auf als in den eigenen, aber: Problem erkannt, Problem gebannt.

Da sich grammatikalische Begriffe nicht immer vermeiden lassen, findet sich abschließend ein Glossar, das von Adjektiv bis Vokal mögliche Lücken schließt.

Niedrigschwellig, übersichtlich und kompetent

Natürlich kann ein Rechtschreibratgeber auf 82 Seiten nicht alle Regeln und Ausnahmen behandeln, die es im Deutschen (leider!) gibt. Aus meiner eigenen Korrektoratspraxis weiß ich aber, dass es den beiden Autorinnen wirklich gelungen ist, die Punkte aufzugreifen, die sehr vielen Menschen Probleme bereiten. Nach dem Durcharbeiten des Buches lassen sich zahlreiche Fehler vermeiden. Der Ratgeber eignet sich für Leser:innen mit größeren Lücken, die ihn von vorne bis hinten durcharbeiten wollen. Ebenso ist es aber möglich, gezielt einzelne Kapitel herauszupicken, um an den eigenen Schwachstellen zu arbeiten oder um Fragen zu klären, die bei der Arbeit am Text gerade aufkommen.

Fazit: Niedrigschwelliger Rechtschreibratgeber mit guten Erklärungen und vielen hilfreichen Tipps für das Schreiben im Büro oder privat.

Cover Ratgeber Rechtschreibung. Wie Sie im Job korrekt schreiben

Andrea Görsch, Katja Rosenbohm: Wie Sie im Job korrekt schreiben. Ratgeber Rechtschreibung. 2021. 82 Seiten, Euro 13,00, ISBN 978-3000709821.

__________________________________________________
WERBUNG (*)
Bei Amazon – bei genialokal – und in eurer Lieblingsbuchhandlung.

Ich danke den Autorinnen für das Rezensionsexemplar.

(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: keine) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Ich bekomme kein Geld von den Verlagen, sie stellen mir lediglich ein Buch zur Verfügung. Das verpflichtet mich zu nichts, ich schreibe auch kritische Rezensionen oder verzichte ganz darauf, ein Buch zu besprechen. Meine Meinung ist nach wie vor unabhängig. Die Links sind ein Service für euch Blogbesucher, auf den ich nicht verzichten möchte.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*