Lesers kleines Glück: Das Lesebändchen

Es ist ja nicht so, dass es in diesem Haus keine Lesezeichen gäbe. Im Gegenteil, es gibt sogar massenweise Lesezeichen unterschiedlichster Art. Die meisten wurden beim Buchkauf mit in die Tüte gesteckt (sind ja auch ein schöner Werbeträger), manche passen weiterlesen Lesers kleines Glück: Das Lesebändchen

Argentinien hören

Als das oberste Wesen Temaukel seinem Boten Kenos befahl, die Welt zu erschaffen, bestand alles aus einem riesigen Eisblock. Himmel und Erde waren eins. Als erstes erschuf er die Sonne, die das Eis zum Schmelzen brachte … Der Schöpfungsmythos der weiterlesen Argentinien hören

Jussi Adler-Olsen: Das Alphabethaus

Zwei britische Kampfpiloten, enge Freunde seit der Kindheit, stürzen 1944 während einer Aufklärungsmission über Deutschland ab. Auf der Flucht vor ihren Verfolgern gelingt es ihnen, sich in einem Lazarettzug unter die Verletzten zu mischen und eine falsche Identität anzunehmen. So weiterlesen Jussi Adler-Olsen: Das Alphabethaus

Schweizerhochdeutsch – Wörterbuch der Standardsprache in der deutschen Schweiz

Seit fünfzig Jahren überprüft der schweizerische Dudenausschuss, welche Helvetismen in deutschsprachige Wörterbücher aufgenommen werden sollen. Anlässlich dieses Jubläum entschloss man sich, eine eigene Zusammenstellung zu veröffentlichen, eine „Volksausgabe“, wie es im Vorwort heißt. In allen Ländern, in denen das Deutsche weiterlesen Schweizerhochdeutsch – Wörterbuch der Standardsprache in der deutschen Schweiz

Ein Bäumchen für Wortakzente

Eben habe ich die Aktion “Ein Blog, ein Baum” entdeckt. Die Macher der Aktion schreiben: Blogs verschmutzen keine Umwelt – die sind doch nur im Computer! Leider falsch. Blogs laufen auf Servern die Strom verbrauchen. Da kommt einiges zusammen. Das weiterlesen Ein Bäumchen für Wortakzente

Bücher: eine Liebeserklärung

Schon wieder eine Blogparade: Mike Schnoor fragt, ob wir noch Gedrucktes lesen. Diese Frage ließe sich recht kurz beantworten: na klar! Ich kann aber auch etwas weiter ausholen … Schon lange, bevor ich in die Schule kam, faszinierten mich Bücher weiterlesen Bücher: eine Liebeserklärung

Stefanie Zweig: Die Kinder der Rothschildallee

Da mir gleich zwei Bände geschenkt wurden, konnte ich nach „Das Haus in der Rothschildalle“ sofort mit der Fortsetzung beginnen: Silvester 1926. Fast zehn Jahre sind vergangen. Aus den Kindern der jüdischen Familie Sternberg sind junge Erwachsene und Jugendliche geworden. weiterlesen Stefanie Zweig: Die Kinder der Rothschildallee

Stefanie Zweig: Das Haus in der Rothschildallee

Der jüdische Tuchhändler Johann Isidor Sternberg hat es geschafft. Er hat für seine Familie, seine schwangere Frau Betsy und den vierjährigen Otto, ein großes Haus in der Rothschildallee bauen lassen. Das Viertel ist aufstrebend, die Mieteinnahmen werden zum – ohnehin weiterlesen Stefanie Zweig: Das Haus in der Rothschildallee

Lesechallenge 2012

Eben habe ich einen Hinweis auf eine Lesechallenge in Kastanies Bücher Blog entdeckt. Die Aufgabe: Lies 26 Bücher von Autoren, deren Nachnamen mit den Buchstaben des Alphabets beginnen. Für die Buchstaben Q, X und Y wird jeder Nachname akzeptiert, der weiterlesen Lesechallenge 2012

Einfach unglaublich!

In einem Werbebrief verspricht mir ein Möbelhaus unglaubliche Preise während eines Sale. Letztes mag ich wirklich nicht mehr sehen und hören, aber darauf möchte ich hier nicht eingehen, dazu wurde  schon viel geschrieben. Mir geht es heute um das  unglaublich. weiterlesen Einfach unglaublich!