Ricarda Essrich: Mein neues Leben – Schweden

Mit der Idee, Deutschland für immer zu verlassen, spielen viele. Die Gründe dafür sind vielfältig: Einige wollen einem Schicksal als Hartz-4-Empfänger entgehen, andere lockt das schönere Wetter im Süden, der nächste wird von seinem Arbeitgeber versetzt und der vierte hat sich während eines Urlaubs in das Zielland verliebt. Egal aus welchem Grund man gehen möchte, ein solcher Schritt will gut vorbereitet sein. Man sollte meinen, dass es eine Selbstverständlichkeit ist, sich so viele Informationen wie möglich zu beschaffen. In der Doko-Soap „Mein neues Leben“ kann man aber immer wieder sehen, dass manche Leute sich ziemlich blauäugig auf den Weg in ein anderes Land machen. Sie haben wenig Geld, keine Arbeit in Aussicht, keine Unterkunft, beherrschen die Sprache des Ziellandes nicht einmal rudimentär und haben dann enorme Probleme.

Der vorliegende Ratgeber von Ricarda Essrich kann dazu beitragen, dass es soweit gar nicht erst kommt. Statt sich alle benötigten Informationen erst mühselig aus verschiedensten Quellen zusammensuchen zu müssen, bekommt der Leser hier eine übersichtliche Zusammenstellung all dessen, an was er denken sollte, wenn er nach Schweden auswandern möchte. Und das ist nicht wenig!

In einer Einführung werden zunächst die wichtigsten Basisinformationen über Schweden zusammengestellt, bevor im Kapitel „Vorbereiten und Einwandern“ alles aufgelistet wird, was man schon von Deutschland aus erledigen sollte: Beim Einwohnermeldeamt abmelden, Wohnung, Versicherungen, Daueraufträge, Telefon etc. kündigen und eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Was geschieht mit dem Haustier, wie transportiert man die Möbel, was ist beim Zoll zu beachten? Der Leser erfährt, was er mit seinem Führerschein machen muss und wie er sein Auto ummeldet (wahrlich eine komplizierte Sache). Eine Checkliste am Ende des Kapitels hilft, den Überblick zu behalten.

Das folgende Kapitel befasst sich mit allem, was rund um das Thema „Arbeiten“ wissenswert ist. Auch Schweden ist von der Krise betroffen, nicht für alle Berufszweige ist die Stellensituation rosig. Hier, wie auch an anderen Stellen, ist die Aktualität hervorzuheben: Alle Angaben haben den Stand April 2009. Der Ratgeber führt den Leser auch durch die Arbeitsplatzsuche: Welche Stellenbörsen gibt es, welche Bewerbungsunterlagen werden in Schweden erwartet, wie muss der Lebenslauf gestaltet werden, usw.

Was zu tun ist, wenn man in der neuen Heimat angekommen ist, behandelt das Kapitel „Erste Schritte“: Zunächst benötigt man eine Personennummer, ohne die in Schweden nichts geht, und eine ID-Karte. Dann sollte man sich anmelden und kann auf Wohnungssuche gehen, wenn man das noch nicht von Deutschland aus erledigt hat. Auch hierfür erhält man die notwendigen Tipps. Wichtig für Familien ist der Abschnitt über Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Schulsystem und Studium.

Das nächste Kapitel behandelt das schwedische Sozialsystem: Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Kindergeld, Rente, Wohngeld und vieles mehr. Welche Ansprüche hat der Einwanderer und was muss er tun, damit er im Ernstfall Hilfe erhält?

Ohne Schwedischkenntnisse wird der Auswanderer es schwer haben. Das Kapitel „Sprache“ erläutert daher, wo und wie man in Deutschland Schwedisch lernen kann und welche Möglichkeiten man in Schweden hat. Sehr wichtig auch das Kapitel „Kulturelles“, in dem auf Sitten und Traditionen, vor allem aber auch auf mögliche Fettnäpfchen hingewiesen wird.

„Mein neues Leben“ – in diesem Kapitel kommen Menschen zu Wort, die bereits nach Schweden ausgewandert sind und von ihren Erfahrungen berichten. Der aufmerksame Zuschauer hat ihre Erlebnisse schon im Fernsehen miterleben können.

Abschließend findet der Leser noch eine Zusammenstellung der wichtigsten Vokabeln sowie eine Liste mit nützlichen Adressen und Internetseiten.

Der Ratgeber ist sehr umfassend, lässt kein wichtiges Thema beiseite und hilft dem Auswanderungswilligen, wirklich an alles Notwendige zu denken. Verzichtbar wäre aus meiner Sicht lediglich der Vokabelteil – für eine Auswanderung sollte man doch ein großes Wörterbuch anschaffen! Wenn man in Erwägung zieht, nach Schweden auszuwandern, dann sollte man dieses Buch unbedingt frühzeitig lesen. Aber auch wenn man noch nicht sicher ist, ob eine Auswanderung das richtige für einen ist, sollte man unbedingt einen Blick in das Buch werfen. Es wird einen bei der Entscheidung unterstützen. Empfehlenswert!

Informationen über die Autorin finden sie unter www.essrich.de

Ricarda Essrich: Mein neues Leben – Schweden: Der Ratgeber zum Auswandern. Einwandern, Leben und Arbeiten in Schweden. 116 Seiten. Verlag Rat & Reise 2009. Euro 14,90, ISBN: 978-3865511546 Pick It! .

Inhalt:

Einführung

Vorbereitungen

Arbeit

Erste Schritte

Soziales System

Sprache

Kulturelles

Mein neues Leben

Vokabeln

Anlaufstellen

Index

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s