Ein bisschen makaber …

Königs haben es manchmal schon schwer. Sie müssen sich mit Sachen herumschlagen, mit denen wir Normalbürger meist wenig am Hut haben. Wenn ich mal sterbe, muss sich meine Familie um meine Beerdigung kümmern, ganz spontan, so wie es eben kommt. Das ist in Königshäusern anders, stirbt ein König oder eine Königin, kommen Staatsoberhäupter aus aller Welt und es gibt eine Menge zu organisieren. Klar, dass da für den Fall des Falles schon fertige Pläne in der Schublade herumliegen. Ich habe gehört, dass die Beerdigung von Königin Elisabth II. bereits geprobt wurde, es soll schließlich nichts schiefgehen.

Auch ein Sarg muss schon bereitstehen. Darüber hatte ich mir bis vor kurzem keine Gedanken gemacht, aber es leuchtet mir ein. Ich glaube, ich würde die Auswahl meines Sarges delegieren, höchstens ein paar Wünsche weitergeben. Nicht so Königin Margarethe II. von Dänemark. Sie zeichnet und designt bekanntermaßen gerne, zum Beispiel Theaterkulissen. Als wir kürzlich in Roskilde den Dom besichtigten, der traditionell die Grabeskirche der dänischen Könige ist, haben wir jedoch entdeckt, dass sie auch den Sarg für sich und ihren Mann entworfen hat. Man kann ihn dort besichtigen und sich schon einmal vorstellen, wie Schneewittchens Margarethes sterbliche Überreste dereinst auf einer Kutsche durch die Straßen gefahren werden …

Sarg_MargaretheII

3 Gedanken zu “Ein bisschen makaber …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s