Lesechallenge: Es wird knapp

Als ich die Lesechallenge auf Kastanies Bücher Blog entdeckte, dachte ich, dass es ja nicht so schwierig sein kann, in einem Jahr 26 Bücher zu lesen: „Lies 26 Bücher von Autoren, deren Nachnamen mit den Buchstaben des Alphabets beginnen. Für die Buchstaben Q, X und Y wird jeder Nachname akzeptiert, der diese Buchstaben enthält. Laufzeit 01.01.2012 – 31.12.2012.“

Klar, 26 Bücher sind für mich kein Problem. Nur habe ich irgendwann gemerkt, dass die Anfangsbuchstaben der Autorennamen nicht gleichmäßig über das Alphabet verteilt sind. Im Oktober habe ich mir dann ganz gezielt Bücher gesucht, um die restlichen Buchstaben abzudecken. 

Nun hätte ich es problemlos schaffen sollen, oder? Im Oktober waren wir eine Woche im Urlaub, was mich gut voranbrachte. Aber ich hatte (und habe) noch nicht einmal die letzten Bücher vom Sommerurlaub verbloggt und bin derzeit beruflich sehr eingespannt. Ich komme einfach nicht genug zum Bloggen und Lesen.

Aber gut, es darf ja ein bisschen spannend werden … Zwei Bücher zu lesen (D und I) und eine ausstehende Rezension (N), das schaffe ich, oder?

Ich sehe mich schon an Silvester in die Tastatur hauen … 😉

Ich bin sehr froh, dass ich an dieser Challenge teilgenommen habe, weil ich dadurch einige neue Autoren entdeckt habe, beispielsweise Xinran oder Andrea Levy, von denen ich mehr lesen möchte. Jetzt bin ich gerade sehr gespannt auf Emma Donoghue, das Buch scheint sehr ungewöhnlich zu sein.

A

Abidi, Heike: Zimtzuckerherz – Juli

Adler-Olsen, Jussi: Das Alphabethaus  – Februar

Allende, Isabel: Zorro – September

B

Beigang, Marcel: Zu Gast im eigenen Leben – Juli

Bogdan, Isabel: Sachen machen – August

Bullough, Tom: Die Mechanik des Himmels – März

C

Christiansen, Pal H.: Die Ordnung der Worte – Juni

Colagrossi, Angelo: Kartoffeln al dente – März

D

Donoghue, Emma: Raum – habe ich gerade angefangen

E

Elsberg, Marc: Blackout. Morgen ist es zu spät – Mai

Erdal, Jenny: Die Ghostwriterin – August

F

Fallada, Hans: Jeder stirbt für sich allein – Juli

Flohr, Karsten: Zeiten der Hoffnung – Juli

Ken Follet: Winter der Welt – Oktober

Führer, Caritas: Die Montagsangst – April

G

Graf-Riemann, Lisa; Neuburger, Ottmar: Hirschgulasch – Juli

von Grolman, Dirk G. W.: Aus dem Leben ihres Vaters Fritz Max Hessemer – März

H

Harris, Robert: Angst – März

I

Indridason, Arnaldur: Todeshauch – liegt schon bereit

J

Jonasson, Jonas: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand – Oktober

K

Koschyk, Heike: Alchemie der Nacht – Januar

Kuschel, Heiko: Die Sonne ist ein Säugetier – März

Kolanovic, Masa: Underground-Barbie – Mai

Kuschel, Heiko: Und plötzlich bist du da – Dezember

L

Levy, Andrea: Eine englische Art von Glück – Oktober

M

Metzger, Frank: Zipp und zu! 50 Erfindungen, die unser Leben wirklich veränderten  – Januar

N

Neuhaus, Nele: Wer Wind sät – August – habe ich im Urlaub gelesen und mir zum Glück auch Notizen dazu gemacht. Muss ich (nur) noch rezensieren.

O

Ohsson, Kristina: Aschenputtel – August

P

Paolini, Christopher: Eragon 4 – Das Erbe der Macht – Januar

Poznanski, Ursula: Saeculum – Februar

Padgett, Abigail: Blue – November

Q

Vázquez-Montalbán, Manuel: Carvalho und die tätowierte Leiche – Oktober

R

Ribas, Rosa: Kalter Main – Mai

Ruge, Eugen: In Zeiten des abnehmenden Lichts – März

S

Sevecke-Pohlen, Martina: Sandras Schatten – April

Szolc, Isabela: Ein stiller Mörder – Juli

T

Tulim, Pinkus: Jo Rakten-Po – Februar

U

Ullmann, Linn: Ein gesegnetes Kind – Oktober/November

V

Vogel, Birte: Hannover persönlich – Januar

W

Wilke, Jutta: Wie ein Flügelschlag – Juni

X

Xinran: Die namenlosen Töchter – Dezember

Y

Landy, Derek: Skulduggery Pleasant 1. Der Gentleman mit der Feuerhand – Mai

Z

Ziefle, Pia: Suna – April

Zweig, Stefanie: Das Haus in der Rothschildallee – Februar

Zweig, Stefanie: Die Kinder der Rothschildallee – Februar

Zweig, Stefanie: Heimkehr in die Rothschildallee – Mai

Zweig, Stefanie: Neubeginn in der Rothschildallee – Juni

4 Gedanken zu “Lesechallenge: Es wird knapp

    • Ja, von der Menge her schon. Mir fehlen aber noch Buchstaben. Aber das Buch der Autorin mit D habe ich bald durch, I liegt schon bereit und N muss ich noch rezensieren. Es ist schon faszinierend, wie ungleichmäßig die Lektüre übers Alphabet verteilt ist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s