Küstenliteratur

In meinem Lieblingsnetzwerk Texttreff findet alljährlich eine Blogwichtelaktion statt. Das bedeutet, dass die teilnehmenden Bloggerinnen sich mit Blogbeiträgen beschenken. Meine beiden Artikel stehen leider noch aus, ich bin irgendwie noch nicht in die Gänge gekommen. Dafür war Journalistin Carmen Eickhoff- Klouvi schon fleißig und stellt eine Reihe von Büchern rund um die Küste vor, die sofort meine Reiselust wecken.

Vielen Dank, Carmen!

Inspiriert durch den Sommerurlaub 2014 wanderte thematisch passende Küstenliteratur ins Bücherregal der Textscheune. Die Inseln im nordfriesischen Wattenmeer sind Schauplatz etlicher Nordsee-Krimis, denen zufolge täglich mindestens eine Leiche angespült wird oder in Entwässerungsgräben auftaucht. Aber auch für verschiedene Romane bietet die Küste eine ideale Kulisse, denn gerade im Sommer ist das Verklären der idyllischen und ruhigen Natur Hauptdisziplin der meisten Besucher.

Eine klitzekleine Auswahl aus dem gewaltigen Angebot stelle ich für Wortakzente im Rahmen einer Blogwichtel-Aktion des Netzwerks Texttreff vor. Es ist eine famose Gelegenheit, an den kürzesten Tagen des Jahres, sich in die salzhaltige Seeluft, das Wellengeplätscher, Schafblöken hinter Deichen und Möwengeschrei wegzuträumen. Und sich Komissare sowie andere Protagonisten auf den schmalen Inselstraßen vorzustellen, wie sie Vergnügliches oder Skurriles erleben.

Die klappentextkurzen Beschreibungen sind Absicht, denn lesen darf und soll jeder nach dem Appetizer selbst. Oder nicht.

Möge jeder ebenso viel Entspannung beim Lesen empfinden wie ich,

herzlichst, CARMEN (Textscheune)

 

Todeswatt – Ein Nordfriesland Krimi von Sandra Dünschede

Im Morgengrauen wird die Leiche des Anlageberaters Arne Lorenzen an den Strand von Pellworm gespült.

Die Ermittlungen laufen gleichermaßen an Land und auf der Insel. Die größte Enttäuschung für einen Pellworm-Freund besteht in äußerst sparsamen Streuen charakteristischer Orte auf der Insel. Autorin Dünschede ist Nordfriesin und kennt die eingedeichte Insel, für etwas mehr Lokalkolorit wäre Platz gewesen.

Fazit: Leichte Geschichte zum Dahinlesen mit etwas viel Erklärbär-Moment der ausgebildeten Bankkauffrau über die letzte Finanzkrise.

Das Ende überrascht immerhin, daher Leseempfehlung für ein verregnetes Wochenende im Urlaub oder zu Hause.

Cover_Dünschede_Todeswatt

Sandra Dünschede: Todeswatt. Gmeiner Verlag 2010, 325 Seiten, Euro 11,90, ISBN 978-3839210581. Zur Verlagsseite

 

Klaras Haus – Roman von Sabine Kornbichler

Die Frankfurterin Nina Tilden erbt von einer angeheirateten Tante verschrobenen Charakters unerwartet ein traditionelles Friesenhaus auf Pellworm. Samt Haushälterin. Das Haus wurde als Zufluchtsort für schwierige Zeiten vermacht.

Nina trifft auf Pellworm im Häuschen ihre verhasste weil grundgegensätzliche Cousine Charlotte. Beide Frauen um die Vierzig wollen eine Lebenskrise lösen, es schmerzt-fühlt-heult sehr im Roman, und nur selten wird ein Taschentuch benutzt!

Fazit: Pellworm-Momente füllen das Buch, Wetter, Orte, Einheimische; von allem wird reichlich geschrieben. Wer nicht selbst schon mindestens eine saftige Lebenskrise hatte, dürfte emotional überfordert sein. Die warme Haushälterin betüdelt auch jede Leserseele.

Cover_Kornbichler_KlarasHaus

Sabine Kornbichler: Klaras Haus. Droemer Knaur 2014. Taschenbuch, 304 Seiten, Euro 9,99, ISBN: 978-3-426-61684-0. Zur Verlagsseite

 

Inselsommer – Roman von Gabriella Engelmann

Eine umtriebige Hamburger Galeristin nutzt Ehekrise, um einen ganzen Sommer auf Sylt sesshaft zu sein.

Die kinderlose Paula integriert sich arbeits- und wohntechnisch, der größte Coup überhaupt auf Sylt (!), in einem Buchgeschäft. Sämtliche Inselklischees oder besser: -fakten, sind in der Story über Mitvierzigerinnen verpackt.

Fazit: Netter Midlife-Crisis-Sommer-Lesestoff mit vielen Strandmomenten und Nordseewind.

Cover_Engelmann_Inselsommer

Gabriela Engelmann, Inselsommer. Droemer Knaur 2013,  Taschenbuch, 432 Seiten, Euro 8,99, ISBN: 978-3-426-51145-9. Zur Verlagsseite

 

Tod im Watt – Nordsee-Krimi von Hanne Nehlsen

Inselpolizist Frerk Thönnissen soll den gewaltsamen Tod des einheimischen Einsiedlers Wessels aufklären. In stürmisch-regnerischer Küstenkulisse geraten Inseloriginale wie DER Hotelbesitzer der Insel oder DER Spediteur unter Verdacht. Unfreiwillig (?!) denkt der ortskundige Leser an die auf der kleinen Insel lebenden Vorbilder, es gibt nur ein Hotel, nur eine Spedition. Schwarzbrennerei, eine verschwundene Leiche und zahllose akkurate Ortsangaben nutzen im ersten von drei Pellworm-Krimis der Autorin die ganze Insel als Schauplatz. Besonderheiten des Lebens auf einer Insel im Wattenmeer finden sich auf jeder Seite.

Fazit: Nicht nur für Pellworm-Freunde ein vergnüglicher Küstenkrimi mit einem herrlichem Inselpolizisten. (Der dritte Pellworm-Krimi der Reihe erscheint im Frühjahr 2015.)

Cover_Nehlsen_TodimWatt

Hanne Nehlsen: Tod im Watt. Ein Nordsee-Krimi. Aufbau 2013. Broschur, 284 Seiten, Euro 8,99, ISBN 978-3-7466-2922-3. Zur Verlagsseite

 

Strandräuber – Nordsee-Krimi von Hanne Nehlsen

Der zweite Fall für den schrulligen Inselpolizist Frerk Thönnissen spielt wieder mit den einmaligen Charakteren und dem unvergleichlichem Lokalkolorit Pellworms. Wer verübt einen Bankraub auf einer Insel, die nur per Fährverbindung zu erreichen und zu verlassen ist? Haben zwei zwielichtige Russen etwas damit zu tun? Es ist Hochsaison, alle Pensionen und Hotelzimmer sind ausgebucht, so muss der Polizist zu seinem Missfallen noch den geschniegelten Hauptkommissar Hundt aus Husum beherbergen. Wer die Insel kennt, erkennt alle Schauplätze dieses Küstenkrimis.

Fazit: Schöne Urlaubsvor- oder Nachbereitung! Ein Nordsee-Krimi, der alles enthält, was sich auf Pellworm befindet. Doch Obacht: Nicht die Fiktion mit der Wirklichkeit verwechseln, auch wenn es irgendwann wirklich schwer fällt!

Cover_Nehlsen_strandräuber

Hanne Nehlsen: Stranräuber. Ein Nordsee-Krimi. Aufbau 2014. Broschur, 276 Seiten, Euro 8,99, ISBN 978-3-7466-3016-8. Zur Verlagsseite

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s