Ich bilde mich weiter: Eine Challenge

Gerade habe ich im „Umblättern“-Blog eine tolle Challenge entdeckt: Ich bilde mich weiter. Die meisten fleißigen Leser haben ja bestimmte Liebelingsgenres. Die Idee hinter dieser Challenge ist es nun, im Laufe des Jahres 2010 ein Buch aus jedem von 11 12 vorgebenen Genres zu lesen und zu rezensieren. Ich habe mich spontan zum Mitmachen entschlossen, obwohl mehr als die Hälfte des Jahres bereits vorbei ist. Ich habe aber zum Glück ziemlich querbeet gelesen und auch rezensiert, daher sollte das zu schaffen sein. Hier sind die Kategorien (fett=erledigt):

  • Biografie – Ich bin gerade dabei, eine Rezension über eine Borgward-Biografie zu schreiben, die ich im Urlaub gelesen habe. Sie wird vermutlich morgen hier erscheinen. // Beim Durchstöbern meiner Artikel fand ich die Rezension über „Hildegard von Bingen“, die ich ausgewählt habe – Punkt abgehakt.
  • Fantasy/Science Fiction – Hmmm
  • Horror – „Ciara“ von Nicole Rensmann habe ich gelesen, aber noch nicht rezensiert.
  • Klassiker – Ich habe im Urlaub „Hiob“ von Josef Roth gelesen. Oder ich lese mal wieder „Jane Eyre“ …
  • Krimis/Thriller – Auch wenn ich Krimis normalerweise nicht rezensiere, ich lese sie stapelweise. Da werde ich mir mal einen Favoriten heraussuchen und darüber schreiben. // Punkt erledigt am 08.08.2010 mit Kate Pepper „3 Wochen bis zur Wahrheit“.
  • Sachbuch – Hier habe ich „Mein neues Leben: Schweden“ anzubieten. -Punkt erledigt
  • Dramen/Lyrik – Ich habe schon eine Idee: Ich mag Shakespeares „Sturm“ unheimlich gerne, das könnte ich wirklich wieder einmal lesen!
  • Historische Romane – Ich habe „Pergamentum“, „Die Maurin“ und „Die Nonne“ mit dem Schwert rezensiert. // Pergamentum war schon letztes Jahr, weshalb ich mich für „Die Nonne mit dem Schwert“ entschieden habe. – Punkt erledigt
  • Humor/Satire – Ob dafür Billy Bryson: „Mein Amerika“ gilt? Ich habe jedenfalls viel gelacht! Oder „Ausgerechnet Soufflé“? // Ich habe „Ausgerechnet Soufflé“ genommen, weil das schon rezensiert ist. – Punkt erledigt.
  • Liebesroman – Irgendwo wird es hier doch einen Liebesroman im Haus geben? Mein Bücherregal schlägt mir beispielsweise „Dshamilja“ vor. // Oktober: Mir ist gerade aufgefallen, dass „Charleston Girl“ von Sophie Kinsella, das ich im September rezensiert habe, ein Liebesroman ist. – Punkt erledigt.
  • Kinder- und Jugendbuch – Im Kinderohren-Blog habe ich einige rezensiert. // Ich habe mich für „Die schrecklichsten Mütter der Welt“ entschieden. – Punkt erledigt.
  • Roman/Erzählung – Zum Beispiel die zwei Bände von Ulla Hahn oder Brigitte Halenta. //Hier habe ich Ulla Hahn: „Aufbruch“ gewählt.

Fazit: Das schaffe ich! // Ich bin also mit 6 von 12 am Start, bei mehreren Genres fehlt nur eine Rezension.

Ergänzung August: Eine Krimi-Rezension – 7

Stand Oktober: Ich habe diese Challenge völlig vergessen, so dass ich nur ein weiteres Genre abhaken kann, den Liebesroman. Ich habe mir jetzt einen Zettel mit den fehlenden Genres an die Pinwand gehängt. Ein wenig Zeit habe ich ja noch für die fehlenden vier: Fantasy/Science Fiction, Horror, Klassiker, Dramen/Lyrik – 8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s