Gemüsekisten-Challenge 1/2

Meine erste Woche mit der Gemüsekisten-Challenge ist vorbei. Was ich Freitag bis Sonntag gekocht habe, habe ich ja bereits berichtet. Wie ging es weiter?

Montag: Mangold-Pfannkuchentorte

Es gab eine Mangold-Pfannkuchentorte, das Rezept bekam ich via Facebook. Es ist ganz einfach: Man backt Pfannkuchen. Eigentlich hätten es fünf werden sollen, aber ich hätte wohl etwas mehr Milch in den Teig geben sollen, es kamen nur drei heraus. Das war aber nicht weiter schlimm. Dann dünstet man Zwiebeln an, gibt den kleingeschnittenen Mangold dazu (erst die Stiele, kurz darauf die Blätter). Dann kommen noch kleingeschnittene Tomaten und Pepperoni dazu. Danach gießt man Brühe dazu und lässt alles 5 Minuten kochen. Das Gemüse wird nun gewürzt und man lässt es abkühlen. 3 Eier werden verquirlt und unter die abgekühlte Masse gerührt, dann noch etwas Ziegenkäse untergemischt (ich habe Feta genommen).

Die Pannkuchen und die Masse kommen abwechelnd in eine Springform, die man vorher mit Backpapier auslegt. Letzteres ist sehr wichtig. Ich hatte kein Backpapier mehr, weshalb die Eier-Gemüsebrühe mir in den Backofen lief. Okay, er hätte sowieso mal wieder geputzt werden müssen, aber das muss ja nicht unbedingt sein .

Obendrauf kommt noch ein wenig Käse, dann schiebt man es eine Dreiviertelstunde in den Backofen und voilà:

VB_Magold_Pfanntortentorte_klein VB_Mangold_Pfannkuchentotre_Stück_klein

Mir hat es sehr gut geschmeckt, dem jüngeren Sohn leider nicht und der ältere war wider Erwarten nicht zum Essen zu Hause.  Ich denke, ich werde mir mal eine kleine Springform kaufen und die Zutaten auf die Größe herunterrechnen. Ich stelle mir das auch sehr lecker mit Spinat oder Lauch vor.

Dienstag: Mangold-Pfannkuchentorte

Davon war noch eine Menge übrig, so dass ich mir einfach eine Portion warmgemacht habe. Ich esse sehr gerne Reste vom Vortag, dann muss ich nicht jeden Tag kochen. Danach war immer noch etwas übrig, den Rest habe ich eingefroren.

Mittwoch: Kichererbsen-Curry à la Daniela

Ich esse sehr gerne Kichererbsen, mein Lieblingsrezeppt ist dieses: http://www.chefkoch.de/rezepte/771771180015830/Kichererbsen-Curry.html

Ich benutze es als Grundrezept und wandele es immer wieder mit anderem Gemüse ab. Ich hatte noch Paprika, Zucchini und Auberginen, die ich dieses Mal verwendet habe. Ich fand es, wie immer, sehr lecker. Weil es so viel Gemüse war, habe ich darauf verzichtet, mir Reis dazu zu kochen und war hinterher trotzdem pappsatt. Den Rest habe ich zum Abendessen gegessen.

VB_Kichererbsen_Curry_Zucchini_Aubergine_Zutaten_kleinVB_Kichererbsen_Curry_Zucchini_Aubergine_Pfanne_klein

Was passierte mit dem restlichen Inhalt der Box?

Die Avocado haben wir zum Abendessen aufs Brot gegessen – auch sehr lecker. Die Gurken und Radieschen wurden zum Abendessen geknabbert. Übrig sind noch zwei Tomaten und eine Paprika, die in der kommenden Woche verwertet werden.

3 Gedanken zu “Gemüsekisten-Challenge 1/2

  1. Die Mangold-Pfannkuchentorte sieht aus, als würde sie mir auch schmecken. Und mit dem Curry könnte ich die letzte grüne Curry-Paste und die Kokosmilch verarbeiten, die hier noch herumstehen – allerdings ohne Kichererbsen ;).

    Danke für die Tipps!
    Christine

  2. Die Pfannkuchentorte ist ja mal eine großartige Idee! Muss ich unbedingt auch mal probieren, ich hatte schon öfter herzhafte, gefüllte Pfankkuchen, aber noch nie sowas, klingt unglaublich lecker. Und Currys sind toll, mache ich auch gerne, weil es meistens relativ simple, schnell und immer lecker ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s