Anette Huesmann: Buchgenres kompakt. Handbuch der Genres von Actionthriller bis Zeitgeschehen

Genres über Genres

Im ersten Moment mag man denken, dass es doch nicht schwer sein kann, ein Buch einem Genre zuzuordnen: Krimi, Thriller, historischer Roman, Fantasy oder Science Fiction usw. Das ist doch alles klar abgegrenzt und überschaubar – oder?

Bei näherem Hinsehen wird einem bewusst, dass es haufenweise Untergenres gibt und auch die Abgrenzung nicht immer leichtfällt. Das wurde mir erst so richtig bewusst, als ich einen Blick in Anette Huesmanns Buch geworfen habe. Sie erläutert dort 98 Genres und Subgenres ausführlich, 80 weiteres Genres und Subgenres in Stichworten und ergänzt diese Informationen mit 198 Synonymen. Es gibt sogar Texte, die eine Mischform zwischen fiktional und nichtfiktional sind wie Tatsachenromane oder autobiografische Romane. Also ist es doch nicht so einfach!

Im ersten Teil des Buches geht es zunächst um Erzähltraditionen und Konventionen und vor allem darum, was Genres sind. Hier wird u. a. erklärt, dass sie nicht trennscharf und nützlich bei der Vermarktung der Bücher sind. Allerdings gibt es noch andere Möglichkeiten, nach denen Bücher eingeteilt werden können, zum Beispiel die Zielgruppe. Dabei handelt es sich nicht um Genres, da es beispielsweise (theoretisch) jedes Buch auch als Kinder- oder Jugendbuch geben kann.

Der zweite Teil widmet sich den Genres und Subgenres, noch einmal unterteilt nach fiktionaler Literatur, nichtfiktionaler Literatur und Mix. Bei jedem Genre/Subgenre lernen wir zunächst einige Synonyme kennen, bevor erklärt wird, was charakteristisch dafür ist. Danach wird erläutert, wie das Genre entstanden ist, welches die ersten und bekanntesten Vertreter waren bzw. sind. Auch auf eventuelle Besonderheiten wird hingewiesen und aktuelle Titel genannt.

Ein Index zum Schluss hilft dabei, bei der Vielzahl der Synonyme das richtige (Sub-)Genre zu finden.

Mehr als ein Nachschlagewerk

Hat man ein Buch geschrieben und möchte ein Exposé bei einem Verlag oder einer Agentur einreichen, muss man erst einmal klären, welchem Genre sich das Buch zuordnen lässt. Auch Selfpublisher müssen sich dieser Frage stellen, denn sie müssen ihr Buch bei Amazon und andernorts richtig einordnen, damit die potenziellen Leserinnen und Leser überhaupt eine Chance haben, es zu entdecken. Gar nicht so einfach! Dieses Nachschlagewerk kann gute Dienste dabei leisten, sich über das eigene Buch und dessen Einordnung klarzuwerden. Auch während des Schreibprozesses (oder vielleicht schon davor) kann es nützlich sein, sich einmal darüber klarzuwerden, wo man hinmöchte – und wo lieber nicht.

Es ist aber mehr als ein Nachschlagewerk. Ich habe mich stellenweise richtig darin festgelesen, weil ich es einfach spannend fand zu erfahren, wie sich die Genres entwickelt haben, welche Titel sie geprägt haben und wie sie sich nach und nach aufgesplittert haben. Dass es überhaupt so viele Genres und Subgenres gibt, war mir überhaupt nicht bewusst, obwohl ich sehr viele davon schon einmal gelesen habe.

Fazit: informativ, spannend, hilfreich, als Nachschlagewerk oder zum Weiterbilden für Verlagsautoren, Selfpublisher, Studenten der Literaturwissenschaft und alle anderen Neugierigen.

Annette Huesmann: Buchgenres kompakt. Handbuch der Genres von Actionthriller bis Zeitgeschehen. BoD 2019. 192 Seiten, Euro 14,99, ISBN 978-3-7481-4511-0.

__________________________________________________

WERBUNG (*)

Zur Seite der Autorin – bei Amazon – bei der Autorenwelt – im Onlineshop eurer Buchhandlung – und in eurer Lieblingsbuchhandlung.

Ich danke der Autorin für das Rezensionsexemplar.

(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Ich bekomme kein Geld von den Verlagen, sie stellen mir lediglich ein Buch zur Verfügung. Das verpflichtet mich zu nichts, ich schreibe auch kritische Rezensionen oder verzichte ganz darauf, ein Buch zu besprechen. Meine Meinung ist nach wie vor unabhängig. Die Links sind ein Service für euch Blogbesucher, auf den ich nicht verzichten möchte. Lediglich über den Amazon-Affiliate-Link verdiene ich etwas Geld – falls jemand etwas bestellt, nachdem er den Link benutzt hat, bekomme ich ein paar Cent.

One Reply to “Anette Huesmann: Buchgenres kompakt. Handbuch der Genres von Actionthriller bis Zeitgeschehen”

  1. Pingback: Rezension »Buchgenres kompakt« – Die Wortspielerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*