John Steinbeck: Von Mäusen und Menschen

Ein amerikanischer Traum Amerika, Anfang der 1930er-Jahre. George und Lennie ziehen gemeinsam durchs Land und verpflichten sich als Arbeiter auf Farmen. Doch immer wieder müssen sie gehen, weil der riesige, äußerst starke aber ebenso einfältige Lennie wieder einmal etwas angestellt hat. Was genau, das erfahren die Leser zunächst nicht. Doch sie erleben mit, wie Lennie,…

Birgid Hanke: „Es muss stimmen“ – Die Kostümbildnerin Ingrid Zoré

Ingrid Zoré –Eine Künstlerin hinter den Kulissen der Filmsets 1936 geboren, im Krieg aufgewachsen, wollte Ingrid Zoré zunächst Innenarchtektin werden. Da dazu eine Schreinerlehre erforderlich gewesen wäre, lehnte ihr Vater das ab. So kam sie auf dem Umweg über eine Schneiderlehre an die Hochschule für Bildende Künste, wo sie zunächst Mode, dann zusätzlich auch Bühnenbild…

Firas Alshater: Ich komm auf Deutschland zu

Ich kann mich gar nicht genau erinnern, wann ich zum ersten Mal etwas von Firas Alshater gehört habe. Ich glaube, es war sein Zucker-Video, das ich gesehen und woraufhin ich ihm sofort auf Facebook gefolgt bin. Ich mag seinen neugierigen, aber auch sehr scharfen Blick auf Deutschland und die Deutschen sehr. Deswegen MUSSTE ich auch…

Mein erstes Auto

Bestimmt nicht 08/15 Mein erstes Auto war etwas ganz Besonderes. Es war ein Polo undefinierbarer Farbe. Sie sah aus wie Orange, das eine ordentliche Portion Matsch abbekommen hat. Auf der Zulassungsstelle schwankte ich lange, ob ich Orange oder Braun ankreuzen sollte. Auto mit Fußwaschfunktion Der Polo hatte älteren Leuten gehört und war ein Garagenwagen. Vermutlich…

Michael Tsokos: Sind Tote immer leichenblass? Die größten Irrtümer über die Rechtsmedizin

Meine Mutter ist ein Krimifan, sodass ich schon in recht frühen Jahren damit begonnen habe, Fernsehkrimis zu sehen. Der Freitagabend war bei uns für Derrick, Der Alte und ihre Kollegen reserviert. Rechtsmedizinier gab es damals noch nicht, abgesehen von Quincy, den ich aber nicht so gerne mochte. Dafür haben wir später begeistert die Krimis von…

Torsten Woywood: In 60 Buchhandlungen durch Europa

Urlaub mit nur einem Ziel: Buchhandlungen Was für eine verrückte Idee, dachte ich, als ich von der Crwodfundig-Kampagne Torsten Woywoods las. Seinen ganzen Jahresurlaub zu opfern, durch halb Europa fahren und sich unterwegs Buchhandlung um Buchhandlung anschauen. Verrückt, aber so sympathisch! Inzwischen ist das Buch fertig, das der Autor auf der Grundlage seiner Reise geschrieben…